Ihre Trüffelschweine im fränkischen Einheitsbrei

Ausgehtipp für Franken!

Ausgehtipp für Franken!

Flic Flac - der immer noch etwas andere Zirkus verspricht vom 22. Dezember bis 13. Januar auf dem Volksfestplatz am Nürnberger Dutzendteich Atemlosigkeit, Nervenkitzel, Slapstick und wie immer auch eine Spur Wahnsinn.


Aus dem Archiv

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Nicht nur in der Vorweihnachtszeit: wir verlosen hier alle paar Wochen tolle Gaben. Dafür danken wir aktuell herzlich den unten genannten Sponsoren. Was Sie tun müssen, um an eines der aus den folgenden Themen bunt gemixten Gewinnerpakete zu gelangen? Ganz einfach: Schreiben Sie – bis […]

Atypische Amazone zwischen Kinderglück und Sendungsbewusstsein

Atypische Amazone zwischen Kinderglück und Sendungsbewusstsein

Neues vom “Von Pferden und Menschen”-Regisseur. In “Gegen den Strom” (im Original: “Woman at War”, was eigentlich besser zum Film passt) erzählt der Isländer Benedikt Erlingsson gewohnt trockenhumorig und gleichsam anspruchsvoll von einer Frau, die das industrielle Leben ihres Landes zeitweise lahm legt: Mit gehörigem […]

Als ob David Lynch die Comicwelt betritt

Als ob David Lynch die Comicwelt betritt

Neu im Kino: Under the Silver Lake von Robert Mitchell – als der Mann vor vier Jahren mit “It Follows” einen Horrorstreifen vorlegte, in dem ein junger Mensch nach dem anderen von einem Wesen verfolgt wird, welches niemand außer dem jeweils Gejagten sehen kann, das […]

Das Jagen ist Janinas Frust

Das Jagen ist Janinas Frust

NEU AUF DVD: Agnieszka Holland liefert mit “Die Spur” einen feministisch angehauchten, bildgewaltigen Öko-Thriller. Allerdings einen, der unter’m Strich aus nahezu jedem erdenklichen Rahmen fällt und auch die polnische Kirche nicht ungeschoren lässt.  Seit den 1970ern lieferte sie für Andrzej Wajda bereits Drehbücher (u.a. “Ohne Betäubung”, […]

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Nicht nur in der Vorweihnachtszeit: wir verlosen hier alle paar Wochen tolle Gaben. Dafür danken wir aktuell herzlich den unten genannten Sponsoren. Was Sie tun müssen, um an eines der aus den folgenden Themen bunt gemixten Gewinnerpakete zu gelangen? Ganz einfach: Schreiben Sie – bis […]

Da geht der Punk ab! 40 Artisten aus acht Ländern versprechen Adrenalin und Lachsalven

Da geht der Punk ab! 40 Artisten aus acht Ländern versprechen Adrenalin und Lachsalven

Tierfrei war Flic Flac – anders als Roncalli, was diesen Schritt erst jetzt geht – von Anbeginn an. Und diese Anfänge liegen bereits knapp dreißig Jahre zurück und definieren seither die moderne Art der Zirkusunterhaltung.  Die spektakuläre Action, Comedy der Spitzenklasse und atemberaubende Artistik, die […]

Vom Megafürzen und ganz alten Neugeborenen

Vom Megafürzen und ganz alten Neugeborenen

Witzig, poetisch, musikalisch mitreißend, gut gelaunt und auch mal ein bisschen melancholisch kommen Sven van Thoms speziell an Kinder gerichtete Lieder daher: Ob ein Nachruf auf den Sommer, der Wunsch nach einer Frisur a lá Opa oder der Abgesang auf einen weiteren Urlaub an der […]

Bärchen liefern versaute Geschichten

Bärchen liefern versaute Geschichten

KRANKE COMICS: Das gesammelte Elend Menschen, die sich in den Untiefen der Disney-Welten heimelig fühlen und oder allein bei dem Gedanken, dass man Sex nicht nur in absoluter Dunkelheit, gar ohne griffbereit liegende Wischtüchlein praktizieren kann, eine knallrote Birne kriegen, sollten ganz schnell das Weite […]

Freizeittipp für den 30. September – Eläkeläiset im Live Club Bamberg

Freizeittipp für den 30. September – Eläkeläiset im Live Club Bamberg

In dieser Woche – konkret am Sonntag, den 30.09.2018 – empfehlen wir allen Musikfreunden aus nah und fern in Bamberg beim Konzert mit Eläkeläiset zu überprüfen, dass wirklich alle Rock-, Pop- oder sonstigen Song-Klassiker auch als Humppa-Versionen gespielt werden können und dann eigentlich erst so […]

Wettergott sei brav!

Wettergott sei brav!

Das Volksfest Nürnberg am Dutzendteich, zweitgrößtes Volksfest Bayerns, größtes Volksfest Nordbayerns – im aktuellen Fall die “Frühlingsfest”-Ausgabe – steht in den Startlöchern. Ab Ostersamstag bis zum 15. April locken zahlreiche Attraktionen: Darunter der “Höllenblitz”, das stolze 55 Meter hohe “Willenborg Riesenrad” sowie ein mit Pax-Man-Elementen, bekannten […]


AKTION (PR-Veröffentlichung)

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Gewinne, Gewinne, Gewinne

Nicht nur in der Vorweihnachtszeit: wir verlosen hier alle paar Wochen tolle Gaben. Dafür danken wir aktuell herzlich den unten genannten Sponsoren. Was Sie tun müssen, um an eines der aus den folgenden Themen bunt gemixten Gewinnerpakete zu gelangen? Ganz einfach: Schreiben Sie – bis 28.12.2018 – per e-mail an trueffel@kulturkueche.de – mit einer kurzen (maximal 20 Worte) umfassenden Begrüdung,auf welchen für 2019 bereits angekündigten Kinoneustart Sie sich besonders freuen.

Unser Hauptpreis aus der letzten Verlosung geht übrigens nach Düsseldorf. Glückwunsch Herr Ernst D. – und auch für die aktuelle Runde gilt: Der Rechtsweg ist wie bei allen schönen Spielen ausgeschlossen. Wichtig: Pro Haushalt ist nur eine Teilnahme gestattet. Einsendungen einer Person von verschiedenen E-Mail-Konten oder mehrerer Personen eines Haushalts zur Verbesserung der Gewinnchance erachten wir als unzulässig. Das führt ebenso wie die Teilnahme über automatisierte Dienste (zum Beispiel per Script / Gewinnspielservice) automatisch zum Ausschluss an der Ziehung der laufenden Gewinnspielrunde. Mit Ihrer Gewinnspielteilnahme stimmen Sie bis auf Widerruf dem Erhalt unseres aperiodischen – in der Regel maximal (!) vier Mal jährlich erscheinenden – Newsletters zu, in jedem Newsletter gibt es selbstverständlich einen entsprechenden Abmeldehinweis. Ihre Daten werden nicht an Dritte – auch nicht an die kooperierenden Unternehmen – weitergegeben. Schreiben Sie bitte in Ihr Teilnahmemail auch welche drei der folgenden Gewinnspielthemen Sie am meisten reizen. Wenn Sie eines unserer Hauptpreis-Mix-Pakete abstauben, versuchen wir diese Wünsche nämlich weitgehend zu berücksichtigen.

Die Wunderübung – jetzt auf DVD & als Video-on-demand
: Großes Schauspielkino mit Aglaia Szyskowitz, Devid Striesow und Erwin Steinhauer.

Es war Liebe auf den ersten Blick, damals, als sie gemeinsam abgetaucht sind, im warmen, klaren Wasser des Roten Meeres. Perfekte Harmonie und vollstes Vertrauen in den anderen, allerdings nur unter Wasser. Vielleicht hätten sie nie auftauchen dürfen? Jetzt, viele Ehejahre später, giften sich Joana (Aglaia Szyszkowitz) und Valentin (Devid Striesow) nur noch an. Eine Sitzung bei einem Paartherapeuten (Erwin Steinhauer) scheint die letzte Rettung für die Beziehung. Seine Versuche die Probleme der beiden in den Griff zu bekommen scheitern, schließlich weiß Joana immer schon vorher was ihr Mann sagen will, warum ihn überhaupt zu Wort kommen lassen. Doch nicht nur das Paar hat Probleme – auch der Therapeut scheint in Schwierigkeiten zu stecken…

Die hinreißende Paartherapie-Komödie DIE WUNDERÜBUNG von Regisseur Michael Kreihsl ist die Adaption des erfolgreichen Theaterstücks und Buchbestsellers von Daniel Glattauer (Gut gegen Nordwind). Gespickt mit bissigem Dialogwitz und verblüffenden Wendungen, an denen der Therapeut nicht unbeteiligt ist, bietet der Film über die desolate, aber nicht hoffnungslose Liebesbeziehung, viel Raum zur Identifikation.

Fotografische Forschungsreise ins Abgründige: Dominic Büttner – Dreamscapes

Wir sehen einen Wald, eine Strasse oder ein verlassenes Haus in tiefer Nacht – und doch in ganz merkwürdigem Licht. Der 1964 in Basel geborene Fotograf Dominic Büttner arbeitet seit 2003 an seinen Dreamscapes. Er zeichnet mit der Fachkamera eigentliche nächtliche Performances auf: Mit einer Lichtquelle geht er langsam von seiner Kamera weg in die Dunkelheit hinein. In Langzeitbelichtung wird die angeleuchtete Umgebung festgehalten, er selbst verschwindet bis auf Spuren seiner Schritte wieder aus dem Bild. Die Fotografie schreibt das wandernde Licht immer wieder neu in den Film ein.

Mit diesem ersten monografischen Buch über Dominic Büttners Arbeiten präsentiert der Verlag Scheidegger & Spiess eine Auswahl dieser faszinierenden Bilder zusammen mit einer Einführung von Nadine Olonetzky und einem Essay der Anglistikprofessorin und Literaturwissenschaftlerin Elisabeth Bronfen. Zugleich vertraut und unvertraut, erzählen die märchenhaft verwunschenen und gespenstischen Szenen davon, wie beunruhigend auch Alltägliches erscheinen kann – je nach Licht.

Das Patchworkfamiliendrama, ein neues Genre: Die Tochter – neu auf DVD

Als Jimmy und Hannah endlich einen Käufer für ihr marodes Ferienhaus auf der griechischen Vulkan-Insel gefunden haben, kehrt das ehemalige Paar zum ersten Mal an jenen Ort zurück, an dem es sich zuletzt vor genau zwei Jahren getrennt hat. Mit im Schlepptau: ihre siebenjährige Tochter LUCA, um deren Liebe die zwei Erwachsenen in ständiger Konkurrenz zueinander buhlen. Kaum angekommen treten trotz aller Bemühungen alte Spannungen und Konflikte an die Oberfläche. Vor allen Dingen Hannah ist eifersüchtig auf das sehr innige Vater – Tochterverhältnis, an dessen Exklusivität sie nicht ran zu reichen vermag. Doch auch bei Jimmy löst der bevorstehende Verkauf des Hauses etwas aus: es ist das unumstößliche Ende von einem einstigen Traum – der gemeinsamen Zukunft als Familie. Dem Berliner Alltag entrissen geschieht etwas, womit keiner mehr gerechnet hätte: Hannah und Jimmy verlieben sich wieder ineinander. Vorsichtig wagen sie einen Neunanfang als Liebespaar. Doch ausgerechnet ihre Tochter Luca setzt alles daran, genau dies zu verhindern. Luca reagiert eifersüchtig auf die für sie so ungewohnte Situation und fühlt sich vom Thron geschubst. Die eigene Mutter wird für Luca zur Rivalin, die ihr den Papa wegnehmen will. Und so entspinnt sich vor der Kulisse eines Inselidylls ein abgrundtief bösartiger Machtkampf um die Familienkrone. Erschreckend berechnend verfolgt Luca ihr Ziel, um die Wiedervereinigung ihrer Eltern zu sabotieren. Geschockt müssen Hannah und Jimmy erkennen, wie tief sich über die Jahre ein perfider Rollentausch in ihr Familiensystem eingeschlichen hat: Luca ist die Königin an Vaters Seite und nicht mehr bereit die Position des heimlichen Familienoberhaupts herzugeben. Mit kindlicher Cleverness spielt Luca die Beiden gegeneinander aus und entlarvt ihre Eltern als bedürftige Kinder, die von der Gunst ihrer eigenen Tochter abhängig sind…

Buch & Regie: Mascha Schilinski – Cast: Helena Zengel, Karsten Antonio Mielke, Artemis Chalkidou

Eine Hommage an populäre Vigilanten-Klassiker neu auf DVD und Blu-ray: Death Kiss

In einer Stadt, die vom Verbrechen beherrscht wird, stellt ein aufrechter Radiomoderator die verzweifelte Frage “Wer beschützt uns?”, und findet für sich selbst keine Antwort. Doch ein einsamer Vigilant nimmt die Herausforderung an. Der mysteriöse “Mr. K.” begibt sich auf seinen persönlichen Feldzug gegen den brutalen Gangsterboss Tyrell und dessen Handlanger: Zielstrebig und erbarmungslos stellt er die Kriminellen auf frischer Tat und verpasst Ihnen eine Ladung Blei!
DEATH KISS ist eine Hommage an populäre Vigilanten-Klassiker wie DEATH WISH (dt. Ein Mann sieht rot) und zitiert Schlüsselmomente des Genre-Kinos der siebziger Jahre.

Frei nach dem Slogan “Rache hat ein bekanntes Gesicht” sieht Hauptdarsteller Robert “Bronzi” Kovacs so aus, als sei er dem Charles Bronson von 1974 aus dem Gesicht geschnitten. In weiteren Hauptrollen sind Daniel Baldwin (John Carpenter’s Vampires; Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen) und Richard Tyson (Black Hawk Down; Verrückt nach Mary) zu sehen.

Die Busch Media Group freut sich, DEATH KISS in Deutschland in einer ungekürzten Version zu veröffentlichen.

Ein Muß für jeden ELÄKELÄISET -Fan: Humppamania! versammelt 41 Hits aber auch sechs weitere unveröffentlichte Songs

Seit 1993 sind ELÄKELÄISET (dt. Die Rentner) unterwegs, spielten in zahlreichen Ländern und Städten auf, coverten tonnenweise Rock- und Pop-Klassiker in ihrem unverkennbaren Humppa- Style und schrieben auch sehr erfolgreich eigene Humppasongs. Mit Schlagzeug, Gitarre, Bass und natürlich dem unverzichtbaren Akkordeon rücken sie erneut weltbekannten Hits zu Leibe, verändern diese bis zur Unkenntlichkeit und übernehmen vom Original meist eigentlich nur die einprägsamste Melodie. Gesungen wird hauptsächlich in finnischer Sprache, jede Humppa- Coverversion bekommt einen finnischen Titel, in dem (meist) das Wort Humppa auftaucht, und auch in den Textzeilen wimmelt es nur so von Humppas. „Humppamania!“ fasst auf zwei CDs ganze 41 Hits der Band zusammen und liefert sogar noch sechs weitere unveröffentlichte Songs. Fans wissen seit jeher zu schätzen, dass ELÄKELÄISET weder sich selbst noch die Musikindustrie allzu ernst nehmen und in ihrer Heimat völlig zu Recht eine Institution sind, deren Platten regelmäßig charten.

Ein Leben voller Exzesse, illustrer Gedanken und voller Liebe: In seinem Regiedebüt THE HAPPY PRINCE schildert Rupert Everett („Die Hochzeit meines besten Freundes“, „Ernst sein ist alles“) die letzten Jahre des großen irischen Autors Oscar Wilde.

Im Zimmer einer billigen Absteige in Paris liegt Oscar Wilde auf seinem Sterbebett, sein Leben zieht an ihm vorüber, die Erinnerungen versetzen ihn in andere Zeiten und an andere Orte. War er wirklich einst der berühmteste Mann in London? Der Künstler, der von einer Gesellschaft gekreuzigt wurde, die ihn einst anhimmelte? Der Liebhaber, für zwei Jahre hinter Gitter gesteckt und freigelassen, der im letzten Abschnitt seines Lebens dennoch dem Ruin entgegentaumelt? Unter dem gnadenlosen Vergrößerungsglas des Todes lässt er sein Leben Revue passieren: den gescheiterten Versuch, sich mit seiner jahrelang leidenden Ehefrau Constance zu versöhnen, die wieder aufflammende, fatale Liebesaffäre mit Lord Alfred Douglas sowie die warmherzige Hingabe von Robbie Ross, der vergeblich versucht, Wilde vor sich selbst zu retten. Von Dieppe über Neapel nach Paris: Die Freiheit ist ein Trugbild, Oscar Wilde ein verarmter Vagabund, immer ruhelos, von seinen alten Bekannten gemieden, doch bewundert von einer eigentümlichen Gruppe von Outlaws und Straßenkindern, denen er die alten Geschichten erzählt – während sein unvergleichlicher Esprit immer noch extrem geschärft ist. THE HAPPY PRINCE ist das Porträt eines Genies, das in den letzten Tagen des ausgehenden 19. Jahrhunderts für die Liebe lebte und starb…

Aktuell bei BMG/Warner: SIMPLY RED – “Symphonica In Rosso”

Im letzten Oktober spielten Simply Red begleitet von einem 40-köpfigen Orchester drei außergewöhnliche Shows im Amsterdamer Ziggo Dome. Mit der Auswahl der Songs präsentierten Simply Red auch einen eindrucksvollen Rückblick auf ihre einzigartige Karriere, einschließlich der Mega-Hits und modernen Klassiker “Holding Back The Years”, “Stars”, “Fairground” und “If You Don’t Know Me By Now”. Vor wenigen Wochen nun erschien mit „Symphonica in Rosso“ endlich ein Mitschnitt dieser Shows auf CD und DVD.

Zweifellos zählt Mick Hucknall zu den begabtesten und erfolgreichsten Sängern Großbritanniens – mit einer Stimme, wie sie kein anderer hat. Mit seiner Band Simply Red blickt er auf eine unglaubliche Karriere zurück, holte mit fünf Alben Platz 1 in den britischen Charts und verkaufte über 60 Millionen Alben weltweit.

“Symphonica In Rosso” ist eine Konzertveranstaltung in Holland, die jedes Jahr stattfindet und immer einen renommierten Künstler einlädt, drei Abende lang mit einem ganzen Orchester aufzutreten. Mit Simply Reds Performance feierte die Konzertreihe 2017 ihr 10-jähriges Bestehen. Zu den früheren Künstlern, die “Symphonica In Rosso” spielten, gehören Diana Ross, Sting und Lionel Ritchie.

Neu auf DVD: Film-Drama um Layla M. über den Weg in die Radikalisierung

Layla ist ein 18-jähriges Mädchen, geboren und aufgewachsen in Amsterdam. Sie ist klug, launisch, dickköpfig und marokkanischer Herkunft. In Zeiten ständiger terroristischer Bedrohung, hat sie mit dem steigenden Argwohn gegenüber kopfbedeckten Frauen mit Kopftuch und bärtigen Männern zu kämpfen, den sie tagtäglich miterleben muss. Doch die anwachsende Frustration, stärkt ihren Glauben. Im Zuge dessen tritt sie einer muslimischen Gruppe bei, die für die islamische Freiheit kämpft. Layla veröffentlicht Filme im Internet und erstellt politische Flyer, die den syrischen Horror und die Grausamkeiten in Gaza zeigen – und gleichzeitig flirtet sie mit dem charismatischen Abdel. Als ihr friedvoller Bruder und sie von der Polizei verhaftet werden, bleibt der gefühlsverletzten und in Angst verlorenen Layla keine andere Möglichkeit den Konflikten mit ihren Eltern zu entfliehen, als von Zuhause wegzulaufen. Sie will sich verheiraten – mit Abdel. Nach ihrer Hochzeit streichen sie durch das Land, arbeiten als Missionare und sammeln Geld für einen guten Zweck. Als sie jedoch nur knapp einem Kommando der belgischen Polizei entkommen, fliehen sie in den Mittleren Osten. Layla betritt eine Welt, die zwar ihre Ideen nährt, sie jedoch vor eine unmögliche Wahl stellt…

Regie: Mijke de Jong – mit: Nora El Koussour, Ilias Addab