Ihre Trüffelschweine im fränkischen Einheitsbrei

Nigel Kennedy kommt in den Nürnberger Serenadenhof

Als Star zum Anfassen präsentierte sich Nigel Kennedy bei früheren Gastspielen im Nürnberger Serenadenhof. Im Juni 2017 beehrt er die Frankenmetropole erneut. Foto: nikorepress

Als Punk unter den klassischen Geigen-Virtuosen, hat er sich mit unterschiedlichsten Programmen als Grenzgänger zwischen verschiedenen Musikstilen bereits vor Jahrzehntn einen Namen gemacht. Seine Virtuosität und Energie sind bis heute ungebrochen. Und bei seinen aktuellen Gastspielen steht das Werk eines Künstlers im Mittelpunkt, den Nigel schon seit Jahren immer mal wieder in sein Repertoire “schmuggelte”: Jimi Hendrix, einem der größten Rockmusiker und Gitarren-Genies ever.

Seit nun schon 25 Jahren interpretiert Kennedy in unterschiedlichsten Besetzungen, ob mit klassischem Orchester, in kleinen akustischen Besetzungen oder mit seiner regulären Band, verschiedene Werke dieses Rockmusikers. Und nun also ein ganzer Abend nur mit Hendrix-Werken.

Konkret verspricht Kennedy für sein Gastspiel am 20. Juni in Nürnberg unter anderem (!) folgende Songs in seinem ganz eigenen und unverwechselbaren Stil interpretieren: Purple Haze, Hey Joe, The Wind Cries Mary, Crosstown Traffic, Fire, Drifting, Little Wing, In 1983 A Merman I Should Turn To Be, Third Stone From The Sun sowie Foxy Lady. Unterstützt wird er dabei von einer neuen und internationalen Besetzung, die aus Doug Boyle, Julian Buschberger, dem Gitarren-Wunderkind, Tomasz Kupiec und Adam Czerwinski, der zu einem der führenden Percussionisten in Europa zählt, besteht.

Achtung! Während viele Konzerte ja offiziell um bzw. besser gesagt ab 20 Uhr beginnen lautet hierzu die offizielle Ansage des veranstaltenden Concertbüros Franken “Einlass: 18:30 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr”



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *