Ihre Trüffelschweine im fränkischen Einheitsbrei

Gewinnspiel

Auch 2015 verlosen wir hier alle paar Wochen tolle Gaben. Dafür danken wir aktuell herzlich den unten genannten Sponsoren. Was Sie tun müssen, um an eines der aus den folgenden Themen bunt gemixten Gewinnerpakete zu gelangen? Ganz einfach: schreiben Sie bis 14.06.2015 per mail an trueffel@kulturkueche.de ob sie den jüngsten ESC zumindest am Rande verfolgt haben (wenn ja was ihr Lieblingsbeitrag war!) und wenn sie sich nicht (mehr) für diesen Musikwettstreit interessieren, warum dem so ist. Der Rechtsweg ist wie bei allen schönen Spielen ausgeschlossen. Wichtig: Pro Haushalt ist nur eine Teilnahme gestattet. Einsendungen einer Person von verschiedenen E-Mail-Konten oder mehrerer Personen eines Haushalts zur Verbesserung der Gewinnchance erachten wir als unzulässig. Das führt ebenso wie die Teilnahme über automatisierte Dienste (zum Beispiel per Script / Gewinnspielservice) automatisch zum Ausschluss an der Ziehung der laufenden Gewinnspielrunde. Beim letzten Mal hat übrigens Frau Bülow aus Witten abgestaubt. Herzlichen Glückwunsch auch nochmal auf diesem Wege.

filmfestDas Münchner Filmfest wirft seine Schatten voraus – vom 25. Juni bis 4. Juli präsentiert es zahlreiche internationale Top-Filme, handverlesene Kinderfilme aber auch die herausragenden TV-Movies der kommenden Saison auf der großen Leinwand. Aus dem Vorjahresprogramm hatten es auch gleich zwei der dort gezeigten Streifen in unsere Topevent-Liste geschafft – beispielsweise „Quatsch und die Nasenbärbande“, der neue Film von Veit Helmer (“Tuvalu”, “Baikonur”, “Absurdistan”), weil der es bestens versteht verspielte Geschichten mit viel Humor darzustellen und ist auch visuell schlichtweg zauberhaft. Beim Filmfest 2015 warten sicher wieder zahllose Perlen. Besonders vielversprechend die TV-Film-Reihe: Auffallend viele Beiträge der diesjährigen Auswahl, die wieder Ulrike Frick zusammengestellt hat, beschäftigen sich mit politischen Themen. Für Aufsehen sorgen sollte Kilian Riedhofs Zweiteiler “Der Fall Barschel”, der die Affäre um den früheren Ministerpräsidenten Schleswig-Holsteins beleuchtet, der 1987 tot in einem Genfer Hotel aufgefunden wurde. Erzählt wird das aus der Sicht der beiden Journalisten (gespielt von Alexander Fehling und Fabian Hinrichs), die mit ihren Enthüllungen den Fall erst ins Rollen brachten. Ein heißes Eisen packt Daniel M. Harrich in “Meister des Todes” an: Im Zentrum steht ein deutscher Waffenhersteller, der sich auf riskante Exportgeschäfte mit fragwürdigen Kunden einlässt. Zum namhaften Ensemble gehören hier Heiner Lauterbach, Hanno Koffler, Udo Wachtveitl, Alina Levshin und Veronica Ferres. Ein großes TV-Event wird “Luis Trenker – Der schmale Grat der Wahrheit”. Der Wiener Tragikomödien-Spezialist Wolfgang Murnberger hat ein vielschichtiges Porträt über den Südtiroler Bergsteiger, Regisseur, Schauspieler und Geschichtenerzähler gedreht, den Tobias Moretti im Film verkörpert. Trenker avancierte als Opportunist im Dritten Reich zum Star des deutschen Kinos. Wir verlosen 3×2 Freikarten für einen Film Ihrer Wahl – freie Plätze im Vorverkauf vorausgesetzt.

1001grammVorfreude ist bekanntlich die größte Freude und wer weiß, dass es Neues vom Macher von Kitchen Stories (Salmer fra kjøkkenet), Factotum oder O’ Horten zu erwarten gibt, wird sich folgenden Tag sicher dick im Kalender anstreichen oder eben hier auf sein Glück hoffen: am 19. Juni  2015 erscheint 1001 GRAMM, Bent Hamers skurrile wie warmherzige Liebeskomödie, die skandinavisch-lakonischen Humor mit der Leichtigkeit der französischen Lebensart verbindet, auf DVD
wir verlosen vier Exemplare

Marie ist Wissenschaftlerin. Als Mitarbeiterin des norwegischen Eichamts reist sie durch das Land, um Messgeräte zu kontrollieren. Ob Briefwaage oder Benzinpumpe, Marie registriert jede Abweichung. Einzig ihr Privatleben bleibt dabei auf der Strecke. Eines Tages jedoch führt das Schicksal Marie nach Paris. Dort soll sie das norwegische Referenzkilogramm neu kalibrieren lassen. Eine Reise, die nicht ohne Folgen bleibt. Denn in der sommerlichen französischen Hauptstadt wird selbst die sonst so gewissenhafte und zurückgenommene Marie von ihren Gefühlen eingeholt. Und so ist es am Ende ihr privates Glück, das auf dem Prüfstand steht…

schlingensiefIm August jährt sich der 5. Todestag des Ausnahmekünstlers Christoph Schlingensief. Am 12. Juni 2015 veröffentlicht die Filmgalerie 451 den Dokumentarfilm zu seiner spektakulärsten Aktion AUSLÄNDER RAUS! SCHLINGENSIEFS CONTAINER (A 2002) von Paul Poet. Die Neuauflage beinhaltet die restaurierte Fassung und neues, unveröffentlichtes Bonusmaterial (97 min Extras) – wir verlosen drei Exemplare.

Im Rahmen der Wiener Festwochen ließ Schlingensief unter dem Motto “Bitte liebt Österreich – Erste Österreichische Koalitionswoche” einen Wohncontainer mit 12 Asylanten direkt vor die Oper stellen. Täglich konnte per Zuschauerabstimmung im Internet ein Bewohner “abgeschoben” werden. Im Stile von “Big Brother” sollte die Weltöffentlichkeit mit der global verstärkt auftauchenden neuen Rechts-Lastigkeit konfrontiert werden. Tausende Passanten erregten sich vor Ort und wurden so zu Mitspielern in Schlingensiefs Inszenierung. Mit Christoph Schlingensief, Elfriede Jelinek, Luc Bondy, Claudia Kaloff, Carl Hegemann, Daniel Cohn-Bendit, Gregor Gysi, Einstürzende Neubauten, Peter Sloterdijk, Paulus Manker und Musik von Alec Empire, Komet, Aphex Twin, Unit, Hermann Leopoldi & Betja Milskaja, Heinz Ehrenfreund u.a.

+++ Best Doc – Mar del Plata 2003 +++ Best Doc – Houston Worldfest 2003 +++ Best International Film – Images Festival Toronto 2004 +++ „Poets brillanter Film, wie die Aktion selbst, sind Lehrstücke einer anderen Ästhetik des Widerstandes.“ Süddeutsche Zeitung +++ „Als Dokument eines gewagten und gelungenen Kunstprojektes ist Ausländer raus! von aktuellem und dauerhaftem Interesse.“ Tagesspiegel +++ „Die Störung der Bilder, die Schlingensief und seinen Mitarbeitern hier so prächtig gelungen ist, generiert wiederum Bilder.“ epd Film +++ Extras: Interview mit Christoph Schlingensief, Interview mit Paul Poet (Okto-TV), Original Aktions-Filme auf WebfreeTV, Grußbotschaft, Eine ungewöhnliche Werbeaktion, Originaltrailer

uthoffMAX UTHOFF: GEGENDARSTELLUNG – 3 CDs der Neuerscheinung beim Label WortArt

Nach der überaus gelungenen und frischen Besetzung der „Anstalt” folgt jetzt das ganz neue Bühnenprogramm von Max Uthoff. Von der Wucht der Behauptung, mörderischen Geschäften, gesellschaftlichem Inzest, Drehzahlmessern, teuflischen Kreisläufen und davon, dass Menschen, die in Schubladen denken, sich schon mal halb aufgeräumt fühlen. Wie immer gilt dabei: Die Sprache ist die Waffe des Pazifisten.

Vita: Der Jurist und Kabarettist Max Uthoff, 1967 in München geboren, stand bereits während der Schulzeit zusammen mit seinem Vater auf der Bühne. Für seine Soloprogramme wurde er vielfach ausgezeichnet. Kabarett ist unanständig. Denn es bedeutet, sich in aller Öffentlichkeit über sein Personal lustig zu machen. So etwas tut man nicht. Max Uthoff weiß das. Er tut es trotzdem. Seit Februar 2014 ist er Gastgeber der Kabarettsendung „Die Anstalt” im ZDF.

arthausNeuigkeiten zur preisgekrönten Serie art21 – Art in the Twenty-First Century, u.a. zu  LOSS & DESIRE – wir verlosen neun Einzelne Titel, bunt gemixt aus folgenden topaktuellen Neuerscheinungen:

Collier Schorr • Gabriel Orozco • Janinie Antoni LOSS & DESIRE – Wie stellen zeitgenössische Kunstwerke Emotionen dar? Wie drücken Künstler Sehnsucht, Liebe und menschliche Erfahrungen mit und in ihren Arbeiten aus? Collier Schorr, Gabriel Orozco und Janine Antoni geben in der Art21-Episode „Loss & Desire“ durchaus unterschiedliche Antworten auf diese Fragen. Mit einer Einleitung von Jane Alexander.

Es sind generell große Themen, die diese Reihe aufgreift, etwa HUMOR – Kann ein Kunstwerk komisch und gleichzeitig kritisch sein? Nehmen sich Künstler selber immer wirklich ernst? Mit Raymond Pettibon, Eleanor Antin, Elizabeth Murray und Walton Ford +++ oder MEMORY – Wie funktioniert das Gedächtnis? Was ist Geschichte? Wie gestalten und formulieren Künstler das Vergangene in ihren Arbeiten? Mit Mike Kelley, Susan Rothenberg, Josiah McElheny und Hiroshi Sugimoto +++ oder STORIES – Wie erzählen Künstler mit ihren Kunstwerken Geschichten? Mit Kara Walker, Kiki Smith, Do Ho Suh, und Trenton Doyle Hancock +++ oder POWER – Wie reflektieren zeitgenössische Künstler die Ideen von Macht? Mit Cai Guo-Qiang, Laylah Ali, Krzysztof Wodiczko und Ida Applebroog +++ oder ROMANCE – Welche Rolle spielen Intuition, Emotionen, Fantasie und Weltflucht in der zeitgenössischen Kunst? Mit Laurie Simmons, Lari Pittman, Judy Pfaff und Pierre Huyghe +++ und last but not least als letzte der Neuerscheinungen BOUNDARIES – Wie gehen Künstler mit tabuisierten Themen um? Welche ästhetischen Traditionen gibt es? Mit David Altmejd, Tabaimo, assume vivid astro focus und Lynda Benglis.

kokosnussDAS SOMMERABENTEUER KANN BEGINNEN – MIT DEM KLEINEN DRACHEN KOKOSNUSS – ab dem 05. Juni 2015 als DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D / 2D und Video on Demand erhältlich, wir verlosen 3 DVDs und zwei der beliebten Kinderbuchvorlagen

Aufregung im Dorf der Feuerdrachen: Das wertvolle Feuergras ist gestohlen worden! Jetzt sieht der kleine Drache Kokosnuss die große Chance gekommen, seiner Familie endlich zu beweisen, dass man sich auf ihn verlassen kann. Obwohl er noch nicht richtig fliegen kann, will er das Feuergras finden und nach Hause bringen. Zum Glück hat Kokosnuss seine zwei besten Freunde an seiner Seite, als er erstmals das heimische Dorf ohne seine Eltern verlässt: Fressdrache Oskar, der Zuhause ausgelacht wird, weil er Vegetarier ist, und Matilda, die als Stachelschwein von den Drachen ohnehin nicht ernst genommen wird. Doch zusammen sind die drei einfach unschlagbar. Auf ihrer Reise finden sie viele neue Freunde, erleben neue Abenteuer und entdecken bald, dass die Dracheninsel in großer Gefahr ist. Durch ihren Mut und ihre Unerschrockenheit beweisen sie, dass die Kleinen manchmal die Allergrößten sind….

In mittlerweile 22 im cbj Verlag erschienen Büchern haben der Drache Kokosnuss und seine beiden besten Freunde, Fressdrache Oskar und Stachelschwein Matilda, die Herzen der Kinder im Sturm erobert – und das weit über die deutschen Grenzen hinaus: Die Geschichten von Ingo Siegner wurden bislang in 17 Sprachen übersetzt. Nun begeistert der unerschrockene Kinderliebling endlich auch auf der Kinoleinwand! Mit einem völlig neuen Abenteuer schickt die Münchner Produktionsfirma Caligari Film, die hinter Family-Entertainment-Erfolgen wie „Ritter Rost – Eisenhart und voll verbeult“, „Prinzessin Lillifee“ und „Der Mondbär“ steht, den kleinen Helden auf eine ebenso spannende wie lustige Mission, die sich in brillanter 3D-Computeranimation auf internationalem Niveau präsentiert. Gesprochen wird Kokosnuss von Jungstar Max von der Groeben, der zuletzt sensationelle Kinoerfolge mit „Fack Ju Göhte“, „Bibi & Tina“ und „Doktorspiele“ feiern konnte. Unterstützt wird er von Dustin Semmelrogge und Carolin Kebekus, die auch schon in „Ritter Rost“ zu hören waren.

bayernMartin Wittmann Total alles über Bayern The Complete Bavaria Infografiken von no.parking Deutsch, englisch. Folio Verlag – wir verlosen drei Exemplare

Von der Lederhosn bis zum Leberkäs, von König Ludwig bis „Kaiser Franz“, vom FC-Bayern bis Wagners Bayreuth: Der Autor Martin Wittmann und die Buchgestalterinnen von no.parking durchleuchten den weiß-blauen Freistaat nach seinen sprachlichen, kulinarischen und kulturellen Eigenheiten. Amüsante und smarte Infografiken visualisieren bayerisches Fachwissen und machen das Buch zum absoluten Muss für Einheimische, Zugezogene und Bayern-Besucher! Lernen Sie den Schuhplattler und richtig Weißwurst essen, machen Sie Bekanntschaft mit BMW und MUC, FCB und CSU. Spüren Sie Wagners Bayreuth und dem Wolpertinger nach, zwischen Klischee und Chiemsee. Wer sich schon immer gefragt hat, was in Bayern an einem Tag passiert, wieso die Maß auf dem Oktoberfest sauteuer ist und wie viel Bier die/wir Bayern sonst so trinken, der wird hier fündig. In diesem Sinne: Ozapft is! Der Autor: Martin Wittmann, 1979 im niederbayerischen Landshut geboren; Studium der Soziologie in München. Auslandsaufenthalte in Melbourne und Barcelona. Volontariat bei der FAZ. Seit 2009 freier Journalist in München, in erster Linie tätig für die Süddeutsche Zeitung. Die Gestalterinnen: no.parking ist eine Agentur für Kommunikation und Gestaltung in Vicenza/Italien: Vier Frauen switchen zwischen deutschem und italienischem Kulturraum hin und her und begreifen Design als etwas, das unser Leben schöner macht, nützlich ist und allen zugänglich sein sollte.



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *