kkaufmacher

Ein virtuoses Balancespiel zwischen Realität und Rekonstruktion

Neben vielen anderen tollen Preisen, die hinter den anderen Fensterchen unseres Winterkalenders 2016 stecken oder dort noch nach und nach auftauchen werden, können Sie mit Ihrer Gewinnspielteilnahme (an einigen Tagen lauern hinter den Zahlen keine Dinge sondern Fragen – insgesamt vier Stück müssen Sie lösen!) auch das hier abstauben: Brandneu auf DVD: REMAINDER von Omer Fast

wow-kochenWie die unendliche Schleife eines Möbiusbands beginnt und endet der Film im selben Moment. Darin liegt der Ausschnitt eines Lebens:

Nachdem er sein Gedächtnis bei einem schweren Unfall verloren hat, versucht ein junger Mann, sich selbst zu verstehen, indem er in seine bruchstückhafte Erinnerung eintaucht. Die achteinhalb Millionen Pfund Schadensersatz, die er unter der Maßgabe des Stillschweigens erhalten hat, ermöglichen es ihm, sich immer obsessiver eine Welt und eine Identität zusammenzubauen, in der sich die mögliche Vergangenheit in der Gegenwart realisiert.

Dies ist der erste Spielfilm des weltweit renommierten Videokünstlers Omer Fast, nach dem internationalen Bestseller von Tom McCarthy (deutscher Romantitel: »8 1/2 Millionen«). Die Hauptrolle spielt Tom Sturridge (»Being Julia«, »On the Road«).

„Ich bin daran interessiert, eine eigene kleine Welt zu erschaffen und sich in dieser Welt zu verlieren.“
Omer Fast

Omer Fast (* 1972) gehört zu den markantesten Film- und Videokünstlern seiner Generation. Er kreiert in seinen Filmen eine Narration, die die Grenzen zwischen eigener und medialer Erzählung sowie aktueller und historischer Ereignisse in Frage stellt. Sein Werk verweist auf das Spannungsverhältnis zwischen Dokumentation und Fiktion.